Hochzeitsreportage zeitlos Elegant vom Hochzeitsfotografen

Hochzeit auf Schloss Gedern im Herbst

Herbstliche Stimmung bei Schlosshochzeit in Gedern

Schon zum zweiten Mal durfte ich dieses Brautpaar begleiten. Die beiden heirateten nach der standesamtlichen Trauung nun auch kirchlich in Gedern. Ende September hinterließ der beginnende Herbst überall schon seine Farben. Die Feierlichkeiten fanden im Schlosshotel Gedern statt. Nicht nur der Service des Schlosses für große Veranstaltungen dieser Art lässt keine Wünsche offen – ganz nebenbei bietet das historische Bauwerk mit Parkanlage auch eine tolle Kulisse für die Hochzeitsaufnahmen der Verliebten.

Ein lachendes Brautpaar
Ein Brautstrauß ist schon seit vielen Jahren Tradition, obwohl er heutzutage nur noch schmückendes Beiwerk ist. Auch viele Herren der Schöpfung machen sich diese Zierde zunutze und klemmen ein kleineres Exemplar des hübschen Pflänzchens an ihr Jackett.
Schwarz-weiß-Aufnahme eines Brautpaares im Park
Sterile Hochzeitsfotos von den frisch Verheirateten, wie man sie noch im Fotoalbum der Großmutter findet, sind heute längst nicht mehr üblich. Vielmehr gilt das Motto: Je ausgefallener, desto besser.
Der Bräutigam kontrolliert seine Krawatte im Spiegel.
Bei einer Trauung wartet zunächst alles gespannt auf die Braut. Welches Kleid trägt sie? Wie sieht ihre Frisur aus? Welchen Blumenstrauß wird sie in den Händen halten? Aber auch der Bräutigam sorgt dafür, dass er an seinem großen Tag standesgemäß aussieht. Da Anzug und Krawatte jedoch bereits in er alltäglichen Berufswelt integriert sind, fällt ein weißes Brautkleid doch eher auf.
Eine Braut lehnt an einer Mauer. In den Händen hält sie ihren Brautstrauß.
Die Berufskrankheit eines Fotografen ist, dass er immer und überall die Lichtverhältnisse abschätzt und beurteilt. Sei es nun beim abendlichen Spaziergang oder während eines Films.
Braut und Bräutigam lachen in die Kamera und halten eine große Kette hoch, auf der DANKE steht.
Das Brautpaar bedankt sich nach der Vermählung meist mit Dankeskarten, auf denen sie an ihrem großen Tag abgebildet sind. Danke an das Restaurant, welches das leckere Essen zubereitet hat; Danke an alle, die dem Brautpaar gratuliert haben; Danke an den Floristen, der sich um den wundervollen Brautstrauß gekümmert hat.
Ein Brautpaar sitzt auf den Stufen vor dem Eingang zur Kirche.
Kurze Verschnaufpause für das Brautpaar, denn der Tumult um die beiden hört an diesem Tag noch lange nicht auf: Nach der Trauung steht Essen, Feiern, Tanzen, Quatschen und natürlich wieder Essen auf dem Plan.
Ein Brautpaar steht vor dem offenen Eingangstor zum Schlosshotel Gedern. Im Vordergrund befinden sich violette Blumen.
Den Bund der Ehe einzugehen, bedeutet, in allen kommenden Lebenslagen füreinander da zu sein, ein Pfeiler für den Partner zu sein.
Eine Spiegelbildaufnahme des Fotografen und einiger Gäste.
Wer ist auf keinem Hochzeitsbild zu sehen und doch mitten im Geschehen? Der Fotograf natürlich – wenn er nicht gerade einen Spiegel als Fotomotiv wählt.
Eine Braut steigt eine Holztreppe hinab.
Fertig zurechtgemacht schreitet die Braut strahlend die Treppe hinab, um von ihrem Angebeteten in Empfang genommen zu werden. Das Motiv der Schönen auf dem Treppenabsatz, die bereits von allen erwartet wird, findet sich in unzähligen Filmen wieder.
Eine Kirche umgeben von alten Häusern und grünen Laubbäumen.
Eine ländliche Hochzeit im Heimatdorf hat etwas Wohliges. Man kehrt in die Vergangenheit zurück und schließt den Kreis von der Taufe, dem regelmäßigen Kirchengang im Kindesalter mit der Familie und der Konfirmation.
Schwarz-weiß-Aufnahme eines sich küssenden Brautpaares an einer Mauer
Eine kurze Auszeit von den Feierlichkeiten gönnt sich das Brautpaar, um die nun auch "gesetzlich bestätigte" Partnerschaft in einem Moment der Ruhe zu genießen.
Ein lachendes Brautpaar sitzt auf den Stufen des Kircheneinganges.
Die Kirche hat sich herausgeputzt: Kleine Bäumchen in Blumentöpfen im Eingangsbereich und sogar ein Brautpaar auf den Stufen! Wenn das mal kein Anblick ist.
Ein lachendes Brautpaar im Park
Den gleichen Humor oder überhaupt Humor zu haben, ist essenziell für eine funktionierende Ehe. Freude erfüllt den Geist mit Leben und positiven Gedanken, die ein langes gemeinsames Leben versprechen.
Ein Brautpaar steht allein in einem Saal, in dem die Feierlichkeiten stattfinden.
Ein eingedeckter, unbenutzter und leerer Saal wartet nur darauf, dass er sich mit Menschen füllt, um lebendig zu werden. Seit Generationen dient er dazu, Feierlaunige zusammenzubringen.
Ein Brautpaar sitzt am eingedeckten Tisches des Festsaales.
Nach der Trauung geht es mit hungrigen Mägen zum Festsaal, Restaurant oder auch ins Partyzelt im eigenen Garten, um die Vermählung zu feiern. Damit die Kleider der Gäste nicht straffen, gab es zum Frühstück diesmal nur die halbe Portion. Beim Anblick des Buffets kann sich dann aber niemand mehr zurückhalten.
Schwarz-weiß-Aufnahme eines Brautpaars, welches auf dem Treppenabsatz des Kircheneingangs sitzt.
Ein letztes Mal beschaut der Bräutigam den Brautstrauß, bevor er in die Hände eines weiblichen Gastes übergeht. Natürlich nicht einfach so versteht sich. Das Brautstraußwerfen ist einer der beliebtesten Hochzeitsbräuche.
Schwarz-weiß-Aufnahme eines tanzenden Paares in einem Saal
Ein letztes Mal wird der Hochzeitstanz geübt, bevor er vor den Augen aller Anwesenden vorgeführt wird. Aber selbst bei kleinen Schrittfehlern sind die Gäste hin und weg von diesem Anblick der Verliebten im wallenden Brautkleid und schickem Anzug.
Schwarz-weiß-Aufnahme eines Brautpaares, welches auf Treppenstufen vor dem Kircheneingang sitzt.
Pläne für die gemeinsame Zukunft zu schmieden, macht unglaublich Spaß. Werden wir uns den Traum eines eigenen Hauses erfüllen? Wann gründen wir eine Familie? Oder machen wir doch lieber erst mal eine längere Reise?
Ein Brautpaar läuft auf einer Straße mit ausgebreiteten Armen
Nur weil man jetzt erwachsen ist und heiratet, heißt das nicht, dass man nicht mehr albern sein darf. Vor allem bei witzigen Fotografien des Paares macht es Spaß, das Hochzeitsalbum zu durchblättern.

andere Galerie durchstöbern …

<< Hessenpark Museum    Bad Nauheim Sommer >>